Hotline +43 662 872 123
Versand innerhalb von 24h
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Click & Collect
Kostenloser Versand ab 50 Euro

Groß sind die Anforderungen an diese Bekleidung. Wasserdicht muss sie sein und dabei die Haut atmen lassen. Vor Wind und Kälte soll sie schützen. Ja, und da wären noch der Tragekomfort und die benötigte Bewegungsfreiheit. Und – fast hätte ich es vergessen – der modische Anspruch muss erfüllt werden. Das große Thema Nachhaltigkeit? Ebenfalls ein Muss.

Sie wollen im Wald baden? Kein Problem! In der Großstadt bei stürmischem Wind und kaltem Wetter den Weg ins Café erklimmen? Funktioniert bestens. Geräuscharm ohne stoffliche Hemmnis ihren Körper vom SUV auf den Hochstand schwingen? Gut machbar! Und in der Outdoor-Lounge weit sichtbar modisch glänzen? Garantiert! Wenn dann noch im mitternächtlichen Gespräch der viel diskutierte Klimaschutz samt Nachhaltigkeit den Dauerbrenner Corona themenmäßig ablöst ... einfach auf die Jacke tippen! Alles klar, alles gesagt! Sie tragen ihren Plastikmüll – recycelt – jetzt in Jackenform.

Ja, und dann hat jetzt praktischerweise auch noch die Technik im Outdoor-Stoff Platz gefunden. Auf Knopfdruck Wärme! Verirrt im Wegedschungel, dank integriertem Ortungsgerät mit Sprachfunktion kein Problem, Hilfe im Anmarsch. Gott sei Dank hat auch das Handy seine ganz spezielle Jackentasche, also Kopfhörer ins Ohr, Musik an – so lässt sich die Stille der Natur ertragen. Und überhaupt, schön erreichbar bleiben. Immer und überall!

Wissen Sie noch? Es soll Leute geben, die tragen guten alten Loden, der sich bei Regen so richtig schwer ansäuft, Leder, das mit jedem weiteren Fleck vom Leben zeugt, Leinen, das unbeugsam knittert, oder Schafwolle, die wärmt, kühlt und vielleicht ein bisschen kratzt. 100 % Natur ohne jede Technik. 

Wo Sie diese Leute finden? In unberührten Wäldern, auf unwegsamen Bergen, in heimeligen Jagdhütten und so manchen geheimen, unerreichbaren Orten.


Text: Sabine Steindl
Foto: Sabine Steindl, Doris Wild